Schrift kleiner Schrift größer

SPD Petershagen/Eggersdorf
 

Counter

Besucher:763900
Heute:6
Online:1
 

Das Wetter

 

AllgemeinSpende an den Kinderhilfeverein

Bei der offiziellen Abschiedsfeier der Kinder aus Serebrjanka im Haus am Bötzsee konnte der SPD-OV dem Kinderhilfeverein Petershagen-Eggersdorf e. V. eine Geldspende aus den Einnahmen der 1. Mai Aktion überreichen.

Der kleine Beitrag soll wieder mit dazu beitragen, dass die Kinder aus Serebrjanka unbeschwerte Tage hier vor Ort verbringen können.

An den vielfältigen und fröhlichen Beiträgen der Kinder und Erwachsenen konnte man die Verbundenheit zwischen den Gasteltern und den Kindern spüren.

Wir hoffen, dass diese gute Arbeit auch in den folgenden Jahren durchgeführt werden kann.

Veröffentlicht am 03.09.2012

 

AllgemeinGegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt

Zweifellos halten sich die Bürger unseres Ortes an Recht und Gesetz.
Allerdings, die Fragen und Hinweise, die an uns während unseres Standes auf dem Eggersdorfer Sondermarkt herangetragen wurden, ließen gewisse Zweifel aufkommen, ob dem wirklich immer so ist. Angesprochen wurden solche Themen wie das leidige Verbrennen von Garten- und Haushaltsabfällen oder die Gefährdung von Fußgängern durch rasende Radfahrer auf Gehwegen bzw. von Radfahrern durch Autofahrer, die gerne mal den Hinweis geben, man möge doch besser auf dem Fußweg fahren !!!
Wie kann es sein, dass immer wieder offenbar nicht nur ein kleines gestattetes
Holzfeuerchen im Garten entfacht wird, sondern offenbar Haushaltsabfälle
gleich mit entsorgt werden? Die Belästigungen für die gesamte Umwelt sind einfach nicht zu tolerieren. Engagement ist auch gefragt, wenn es um das Nachtflugverbot geht. Wir erinnern in diesem Zusammenhang daran, dass in beiden Rathäusern entsprechende Listen ausliegen, in die Sie sich eintragen können.
Vieles ist in unserem Ort bereits dafür getan worden, dass jeder gerne hier lebt, dass Gäste sich bei uns wohl fühlen. Die Lokale Agenda engagiert sich z. B. für den Immissionsschutz, das Radwegenetz wurde und wird weiter ausgebaut.
Desto ärgerlicher sind dann die genannten Probleme.
Wie meinen, dass zuallererst Bürgersinn, gegenseitige Rücksichtnahme gefragt sind und bei Einhaltung der “10 goldenen Regeln” für das Verbrennen von Holz im Freien ( diese kann man z. B in unserem Ordnungsamt erfragen) ist dann auch gar nichts mehr dagegen einzuwenden.

Christine Schliebs

Veröffentlicht am 03.09.2012

 

AllgemeinZaun gegen Nazis

Dorothea und Klaus Thiemann sind nicht nur aktive Mitglieder unseres Ortsvereins sondern engagieren sich auch im Anton- Schmaus- Haus, dem Kinder- und Jugendzentrum der Falken in Berlin- Neukölln. Dieses Haus, zweimal in jüngster Zeit von Neonazis in Brand gesteckt und wieder aufgebaut, braucht nun einen sicheren Zaun, damit der Versicherungsschutz nicht erlischt. Allerdings können die Falken die Kostensumme von ca. 100 000 EURO nicht alleine aufbringen und haben deshalb die Aktion “Bollwerk gegen Nazis” gegründet. Für fünf Euro kann man einen Zentimeter Zaun erwerben. Wer mehr spendet, erhält eine Urkunde mit der Unterschrift von einem der prominenten Unterstützer wie Reinhard Mey, Dieter Hildebrandt, Mathias Platzeck u. a. Unser SPD- OV ruft zur Unterstützung dieser Aktion auf, über die man sich ausführlich im Internet unter www.bollwerk-gegen-nazis.de informieren kann.
Und noch eine wichtige Information: Die in der Juli- Ausgabe angekündigte Diskussionsveranstaltung der SPD- Ortsvereine der S5- Region über das Zukunftsprojekt „Brandenburg 2030“ findet am 20. August 2012 in der Aula der FAW- Schule, Eggersdorfer Str.91 im OT Petershagen statt und beginnt 19.00 Uhr. Diskussionsteilnehmer werden u. a. der Innenminister Dietmar Woidke und der Landrat Gernot Schmidt sein. Sie alle sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Christine Schliebs

Veröffentlicht am 08.08.2012

 

RSS-Nachrichtenticker